Sonntag, 24. November 2013

Ich bin ja so verliebt...

... in meine neuen Zuschnitt-Utensilien, die ich gestern und heute endlich mal so richtig ausprobieren konnte.
(Hab sie ja erst zwei Wochen liegen oder so...)
Schneidematte, zwei Größen Rollschneider und ein Patchworklineal (nicht auf dem Bild) darf ich mein Eigen nennen und was soll ich sagen.... Klasse! :-D
Ratzefatze zugeschnitten (gleich Innen und Aussen auf einmal) und rechte Winkel sind auch einfacher als mit dem ollen Geodreieck, das hab ich schon mit der letzten Wandtasche getestet.

Und entstanden ist das neue Winterset für's kleine K:
Ich seh grad auf dem Foto, ich hab das Muster nicht getroffen. Da hab ich doch glatt vergessen drauf zu achten.... huch....

Ich hab mich diesmal auch ans Absteppen getraut, weil Husky und ich jetzt endlich mal die gleiche Sprache sprechen. :-)

Stäääääändig hatte ich dicke Wulsten auf der Unterseite... dann gings ne Weile... dann plötzlich nicht mehr.... dann ja.... nö... vielleicht......... waaaaahhhhhhhhhhhh!!!
Ich hab immer mehr Zeit mit Einstellen und Entheddern verbracht als mit Nähen.

ABER JETZT hab ich die Lösung! Hoffe ich, glaube ich, denke ich.... 

1.) Erinnerungszettel "Ende ab!" am Aufspuler angebracht. 
Wenn ich das nämlich vergesse knubbelt das irgendwann und die Unterfadenspule dreht sich ungleichmässig bis gar nicht.

2.) Trick 17 beim Oberfaden einspannen: Unten festhalten und oben ziehen! 
Ansonsten sitzt der Faden vor der Führung, wo auch die Fadenspannung geregelt wird und nicht drinne. Folglich ist nix mit regeln und ausserdem hüpft der Faden auch gern mal neben diese Führung und klemmt sich am Gehäuse fest. Grrr.......

3.) Gehäusespalt abgeklebt! Ich weiß nicht wie der Faden das schafft, aber hin und wieder krabbelt er in den Spalt vom Gehäusevorder- und -hinterteil. Fragt mich nicht...
Heute hatte ich die Schnauze voll und hab den Schraubendreher nebst Klebeband geholt und hab dem Spalt den Spalt genommen. So!

Das Ergebnis ist eine Absteppnaht um die ganze Mütze in einem Rutsch, die sich sogar sehen lassen kann! *stolzguck*
Zu den Innennähten sag ich lieber nix. Ich hoffe das läuft in Zukunft besser... ;-)


Was ich nächstes Mal anders machen würde:
Versuchen auf das Muster zu achten, damit das nicht wieder so versetzt ist und der obere Teil der Mütze könnte etwas runder werden. Darauf habe ich auch nicht so recht geachtet...Learning by doing ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen